Bernsteinkette NEFERTUM

DAS DEN GESAMTEN ORGANISMUS HEILENDE CHAKRA


Die Entsprechung des den gesamten Organismus zu heilen vermögenden Chakras befindet sich auf den Fußsohlen.

Dies betrifft das Energiezentrum des ersten Chakras mit seiner Entsprechung in Prostata und Urogenitalsystem.

Das zweite Chakra mit seiner Entsprechung in den Nebennieren spielt eine große Rolle im Sexualbereich.

Das dritte Chakra hat eine Entsprechung in der den Stoffwechsel des gesamten Organismus steuernden Bauchspeicheldrüse.

Dieses Energiezentrum ist von solch großer Bedeutung für die Gesundheit des Menschen, daß es in den Monumenten vieler Zivilisationen eine detaillierte Widerspiegelung findet.
DAS DEN GESAMTEN ORGANISMUS
HEILENDE CHAKRA
BIOSTIMULANZ-EINLEGESOHLEN »BA-KA«
Die Entsprechung des den gesamten Organismus zu heilen vermögenden Chakras befindet sich auf den Fußsohlen.

Dies betrifft das Energiezentrum des ersten Chakras mit seiner Entsprechung in Prostata und Urogenitalsystem.

Das zweite Chakra mit seiner Entsprechung in den Nebennieren spielt eine große Rolle im Sexualbereich.

Das dritte Chakra hat eine Entsprechung in der den Stoffwechsel des gesamten Organismus steuernden Bauchspeicheldrüse.

Dieses Energiezentrum ist von solch großer Bedeutung für die Gesundheit des Menschen, daß es in den Monumenten vieler Zivilisationen eine detaillierte Widerspiegelung findet.











Es ist nicht von Ungefähr, daß der menschliche Fuß in medizinischen Abhandlungen ferner Zeiten besondere Beachtung fand.

Der menschliche Fuß samt der energetischen Entsprechung aller innerer Organe auf seiner Sohle stellt die Schalttafel des Organismus dar.
Einlegesohlen »BA-KA« kennen ihres Gleichen nicht in der Welt und sind das Ergebnis tief greifenden Studiums der Texte uralter Papyri, architektonischer Monumente sowie Abhandlungen über Medizin solch herausragender uralter Zivilisationen wie Ägypten, Indien, China und Tibet.

BIOSTIMULANZ-EINLEGESOHLEN »BA-KA«



Die das Energiezentrum an den Fußsohlen anregenden Biostimulanz-Einlegesohlen »BA-KA« kennen ihres Gleichen nicht in der Welt und sind ein einzigartiges Mittel, das die von der Natur des Menschen selbst bereitgestellten Heilungsmechanismen aktiviert.

Bei Anwendung der Einlegesohlen »BA-KA« entsteht eine im Organismus zur Harmonisierung der Yin-Yang-Energieflüsse sowie zur Anregung des menschlichen Energiesystems führende Potenzialdifferenz zwischen der rechten und der linken Körperhälfte. Dieses bildet die Grundlage für den von der menschlichen Natur selbst vorgesehenen Heilungsmechanismus. Zugleich werden alle im Organismus ablaufenden Vorgänge von diesem selbst gesteuert und geregelt, da nur der Organismus bestimmen kann, wozu es ihm zur Korrektur von in ihm entstandenen Störungen bedarf.

Anwendung von Einlegesohlen »BA-KA« belebt das menschliche Energiesystem und steigert dessen Energieeffizienz, erhöht Energieniveau sowie Immunität des Organismus, verbessert den Zustand des Gefäßsystems und läßt viele Beschwerden zurücktreten.
Die das Energiezentrum an den Fußsohlen anregenden Biostimulanz-Einlegesohlen »BA-KA« kennen ihres Gleichen nicht in der Welt und sind ein einzigartiges Mittel, das die von der Natur des Menschen selbst bereitgestellten Heilungsmechanismen aktiviert.

Bei Anwendung der Einlegesohlen »BA-KA« entsteht eine im Organismus zur Harmonisierung der Yin-Yang-Energieflüsse sowie zur Anregung des menschlichen Energiesystems führende Potenzialdifferenz zwischen der rechten und der linken Körperhälfte. Dieses bildet die Grundlage für den von der menschlichen Natur selbst vorgesehenen Heilungsmechanismus. Zugleich werden alle im Organismus ablaufenden Vorgänge von diesem selbst gesteuert und geregelt, da nur der Organismus bestimmen kann, wozu es ihm zur Korrektur von in ihm entstandenen Störungen bedarf.

Anwendung von Einlegesohlen »BA-KA« belebt das menschliche Energiesystem und steigert dessen Energieeffizienz, erhöht Energieniveau sowie Immunität des Organismus, verbessert den Zustand des Gefäßsystems und läßt viele Beschwerden zurücktreten.

INDIKATION


Einlegesohlen »BA-KA« stimulieren und aktivieren die tief liegenden natürlichen Heilungsmechanismen und üben einen subtilen Einfluß auf den menschlichen Organismus und dessen Energiesystem aus.

Einlegesohlen »BA-KA« sind ein einzigartiges und wirkungsvolles Mittel für sowohl Männer als auch Frauen zur Steigerung von:

- Leistungsfähigkeit und
- Gesamttonus

Zudem sind Einlegesohlen »BA-KA« ein wirksames Mittel zur:

- Bioenergierhythmenkorrektur und -wiederherstellung
- Stärkung des Immunsystems
- allgemeinen Anregung des Blutkreislaufs
- Verbesserung des Lymphflusses
- Lockerung von Verspannungen der Beinmuskulatur
- Steigerung sexueller Aktivität
- Behandlung von Impotenz (durchblutungsstörungsbedingt)
- Anregung der Nebennieren
- Schmerzlinderung und Rückbildung von Schwellungen bei Bandscheibenvorfällen (in Kombination mit Kupferpads)
- Schmerzlinderung und Rückbildung von Ablagerungen bei Osteochondrose
- Normalisierung des Blutdrucks
- Beschleunigung der Knochengewebswiederherstellung bei Brüchen
- Beseitigung von Fußpilz

Einlegesohlen »BA-KA« sind unverzichtbar zur Vorbeugung und Behandlung von:

- Fußerkrankungen
- Erkrankungen des Urogenitalsystems
- Wirbelsäulenleiden aufgrund von Verletzung, Überbelastung und Durchblutungsstörungen, als auch als Mittel zur Normalisierung des Blutdrucks

Außerdem empfehlen sich die Einlegesohlen zur Vorbeugung und Besserung von:

- Osteochondrose
- Eingeklemmten Nerven
- Bandscheibenvorfällen
- Arthritis, Polyarthritis und Arthrose
- Problemen im Zusammenhang mit Krampfadern
- Prostatitis
- Impotenz
- Dysfunktion der Eierstöcke
- Durchblutungsstörungen
- Energielosigkeit und verminderter Leistungsfähigkeit
- Instabilem arteriellem und intrakraniellem Druck (ICP)

INDIKATION

Einlegesohlen »BA-KA« stimulieren und aktivieren die tief liegenden natürlichen Heilungsmechanismen und üben einen subtilen Einfluß auf den menschlichen Organismus und dessen Energiesystem aus.

Einlegesohlen »BA-KA« sind ein einzigartiges und wirkungsvolles Mittel für sowohl Männer als auch Frauen zur Steigerung von:

- Leistungsfähigkeit und
- Gesamttonus
Zudem sind Einlegesohlen »BA-KA« ein wirksames Mittel zur:

- Bioenergierhythmenkorrektur und -wiederherstellung
- Stärkung des Immunsystems
- allgemeinen Anregung des Blutkreislaufs
- Verbesserung des Lymphflusses
- Lockerung von Verspannungen der Beinmuskulatur
- Steigerung sexueller Aktivität
- Behandlung von Impotenz (durchblutungsstörungsbedingt)
- Anregung der Nebennieren
- Schmerzlinderung und Rückbildung von Schwellungen bei Bandscheibenvorfällen (in Kombination mit Kupferpads)
- Schmerzlinderung und Rückbildung von Ablagerungen bei Osteochondrose
- Normalisierung des Blutdrucks
- Beschleunigung der Knochengewebswiederherstellung bei Brüchen
- Beseitigung von Fußpilz
Einlegesohlen »BA-KA« sind unverzichtbar zur Vorbeugung und Behandlung von:

- Fußerkrankungen
- Erkrankungen des Urogenitalsystems
- Wirbelsäulenleiden aufgrund von Verletzung, Überbelastung und Durchblutungsstörungen, als auch als Mittel zur Normalisierung des Blutdrucks

Außerdem empfehlen sich die Einlegesohlen zur Vorbeugung und Besserung von:
- Osteochondrose
- Eingeklemmten Nerven
- Bandscheibenvorfällen
- Arthritis, Polyarthritis und Arthrose
- Problemen im Zusammenhang mit Krampfadern
- Prostatitis
- Impotenz

- Dysfunktion der Eierstöcke
- Durchblutungsstörungen
- Energielosigkeit und verminderter Leistungsfähigkeit
- Instabilem arteriellem und intrakraniellem Druck (ICP)

WIRKUNGSPRINZIP


Das Wirkungsprinzip der Einlegesohlen »BA-KA« basiert auf der uralten Theorie, daß Störungen im Organismus aufgrund eines Ungleichgewichts der das menschliche Energiesystem bildenden »Yin-Yang«-Energieflüsse entstehen.

Neben der östlichen Überlieferung besagen altägyptische Texte, daß »BA-KA« - die selbst sämtliche Eigenschaften von »Yin-Yang« verkörpern - die beiden gegenläufigen Zeitflüsse darstellen, deren harmonischen Interagierens die Fließgeschwindigkeit der inneren biologischen Zeit eines jeden Organismus beeinflußt.

Die mithilfe der Einlegesohlen »BA-KA« erzeugte Potenzialdifferenz fördert:

- Ausgleich des elektrischen Potenzials zwischen rechter und linker Körperhälfte

- Normalisierung des Blut-pH-Wertes, wodurch sich dessen Fluidität verbessert

- Anregung der energetischen Entsprechungen der Organe auf den Fußsohlenoberflächen

Die Wirkung der Einlegesohlen zeigt sich in einer allgemeinen Steigerung des Energieniveaus des Organismus sowie Anregung der Durchblutung von Wirbelsäule, Eierstöcken und Prostata, eng verbunden mit der Fußsohlenprojektion des ersten Energiezentrums.

Von entscheidender Wichtigkeit ist, daß die Potenzialdifferenz zwischen den Einlegesohlen (galvanischer Effekt) natürlichen Ursprungs ist, verbunden mit den Biorhythmen des Organismus. Dieser Ansatz steht in vollem Einklang mit dem uralten Prinzip einer Orientierung an den Wirkungsmechanismen, die die Natur des Menschen selbst bereithält.

Systematische Anwendung von Einlegesohlen »BA-KA« normalisiert durch beeinträchtigte oder gestörte Durchblutung bedingte Organabweichungen.

WIRKUNGSPRINZIP

Das Wirkungsprinzip der Einlegesohlen »BA-KA« basiert auf der uralten Theorie, daß Störungen im Organismus aufgrund eines Ungleichgewichts der das menschliche Energiesystem bildenden »Yin-Yang«-Energieflüsse entstehen.

Neben der östlichen Überlieferung besagen altägyptische Texte, daß »BA-KA« - die selbst sämtliche Eigenschaften von »Yin-Yang« verkörpern - die beiden gegenläufigen Zeitflüsse darstellen, deren harmonischen Interagierens die Fließgeschwindigkeit der inneren biologischen Zeit eines jeden Organismus beeinflußt.

Die mithilfe der Einlegesohlen »BA-KA« erzeugte Potenzialdifferenz fördert:

- Ausgleich des elektrischen Potenzials zwischen rechter und linker Körperhälfte

- Normalisierung des Blut-pH-Wertes, wodurch sich dessen Fluidität verbessert

- Anregung der energetischen Entsprechungen der Organe auf den Fußsohlenoberflächen

Die Wirkung der Einlegesohlen zeigt sich in einer allgemeinen Steigerung des Energieniveaus des Organismus sowie Anregung der Durchblutung von Wirbelsäule, Eierstöcken und Prostata, eng verbunden mit der Fußsohlenprojektion des ersten Energiezentrums.

Von entscheidender Wichtigkeit ist, daß die Potenzialdifferenz zwischen den Einlegesohlen (galvanischer Effekt) natürlichen Ursprungs ist, verbunden mit den Biorhythmen des Organismus. Dieser Ansatz steht in vollem Einklang mit dem uralten Prinzip einer Orientierung an den Wirkungsmechanismen, die die Natur des Menschen selbst bereithält.

Systematische Anwendung von Einlegesohlen »BA-KA« normalisiert durch beeinträchtigte oder gestörte Durchblutung bedingte Organabweichungen.

WIRKUNGSMECHANISMUS


Der Wirkungsmechanismus der Einlegesohlen »BA-KA« basiert auf einer Harmonisierung des energetischen und elektrischen Potenzials des Körpers sowie einer Anregung der Energiekanäle der Organe, die ihre Entsprechung auf den Fußsohlen haben.

Bekanntlich ist die rechte Köperhälfte des Menschen positiv geladen, dagegen die linke negativ. Kupfer und Zink bilden ein galvanisches Paar. Sobald die Einlegesohlen »BA-KA« die Fußsohlen berühren, entsteht zwischen beiden eine Potenzialdifferenz von
0,8-1 Volt, manchmal sogar höher.

Die von den Einlegesohlen erzeugten schwachen Energiefelder steigern die Zellenergie. In jeder Körperzelle findet ständig Adenosintriphosphatsynthase (ATP-Synthase) statt. Die mittels der Einlegesohlen erzeugten Felder vermögen die bei der ATP-Synthase freigesetzte Energie mehrfach zu steigern. Jene, die die Einlegesohlen ständig verwenden, erfahren daher eine deutliche Steigerung des Energieniveaus sowie des Gesamttonus des Organismus.

Gleichzeitig erhöht sich die Energieaufnahmefähigkeit der Zellen (Akkumulationsfähigkeit) um 35-40%, die Proteinproduktion um 70-75% und verbessert sich die Kalziumaufnahme, besonders wichtig bei Osteoporose.

Bindegewebe strafft sich, Brüche heilen schneller, besonders wichtig für ältere Menschen und schwache Ströme verbessern die Blutversorgung des Gewebes.

Im Zuge der Forschung wurde festgestellt, daß die Metalle, aus denen die Wirkeinsätze der Einlegesohlen bestehen, in Wechselwirkung mit dem Biofeld des Menschen Felder erzeugen, die die Abwehrfunktionen des Organismus aktivieren (Galvanotherapie).

Mit den Fußsohlen in Berührung stimulieren die Einlegesohlen (Elektroden) unter dem Einfuß des menschlichen Biofeldes die den menschlichen Körper umgebende elektromagnetische Komponente (Energiehülle) über die Entsprechungen der jeweiligen Energiezentren und Nervenenden an den Fußsohlen.

Auf der stofflichen Ebene werden die Organe angeregt, deren Nervenenden eine Entsprechung auf den Fußsohlen haben.

Diese Anregung fördert Durchblutung der Prostata bei Männern und Eierstöcken bei Frauen, welche eine Projektion des ersten Energiezentrums sind, das eine energetische Entsprechung auf den Fußsohlen hat. Die Blutversorgung der Wirbelsäule wird belebt und durchblutungsbedingte Störungen korrigiert.

Dies ist besonders wirkungsvoll bei Osteochondrose, Hexenschuß sowie zur Linderung und Beseitigung von Schmerzen infolge von Muskelverspannungen, Bandscheibenvorfall und Rückenmarksverletzungen.

Einlegesohlen »BA-KA« sind ein wirkungsvolles Mittel zur Vorbeugung und Behandlung von Prostatitis, Dysfunktion der Eierstöcke sowie einiger Formen durchblutungsstörungsbedingter Impotenz.

Der menschliche Organismus ist selbstversorgend und imstande sämtliche für seine Lebensfunktion notwendigen Hormone und Substanzen herzustellen. Ein Zuführen von Medikamenten, auch dann, wenn dies dringend erforderlich ist, greift in die natürlichen Mechanismen des Organismus ein und beeinträchtigt das Immunsystem.

Die heutige medikamentöse Therapie basiert auf einer Verwendung von dem Krankheitsbild entgegengesetzten Symptomen bewirkenden Stoffen. Beispielsweise steigt bei einer Erkältung die Körpertemperatur, wobei temperatursenkende Mittel verabreicht werden. In Wirklichkeit tritt jedoch die Heilwirkung nicht durch eine direkte Beeinflussung der Krankheit durch das verabreichte Medikament ein, sondern besteht aus der Mobilisierung der Organismus eigenen Schutzfunktion, aus der Abwehrreaktion des Immunsystems gegen die dem Organismus zugeführte Chemikalie.

Das Hormonsystem schützt den Organismus vor dem Einfluß schädlicher Faktoren und sondert negative Prozesse unterdrückende Hormone ins Blut ab. Die therapeutische Wirkung tritt hier also nicht aufgrund der Wirkung des Medikaments, sondern infolge der Abwehrreaktion des Immunsystems ein. Eine solche Behandlungsweise entspricht nicht der Natur des Organismus und führt unweigerlich zu einer Erschöpfung des Immunsystems und Immunschwäche.

Eine richtige Behandlung darf das Immunsystem nicht erschöpfen, sondern sollte dieses stärken, indem sie das Energieniveau des Organismus erhöht und auf natürliche Weise den Zustand des Nerven- und Hormonsystems mithilfe der Mechanismen die die Natur des Menschen selbst hierzu bereithält verbessert.

Einlegesohlen »BA-KA« sind ein solches Mittel das die Ursache der Erkrankung beseitigt, infolgedessen sich die Krankheit zurückbildet.

WIRKUNGSMECHANISMUS

Der Wirkungsmechanismus der Einlegesohlen »BA-KA« basiert auf einer Harmonisierung des energetischen und elektrischen Potenzials des Körpers sowie einer Anregung der Energiekanäle der Organe, die ihre Entsprechung auf den Fußsohlen haben.

Bekanntlich ist die rechte Köperhälfte des Menschen positiv geladen, dagegen die linke negativ. Kupfer und Zink bilden ein galvanisches Paar. Sobald die Einlegesohlen »BA-KA« die Fußsohlen berühren, entsteht zwischen beiden eine Potenzialdifferenz von
0,8-1 Volt, manchmal sogar höher.

Die von den Einlegesohlen erzeugten schwachen Energiefelder steigern die Zellenergie. In jeder Körperzelle findet ständig Adenosintriphosphatsynthase (ATP-Synthase) statt. Die mittels der Einlegesohlen erzeugten Felder vermögen die bei der ATP-Synthase freigesetzte Energie mehrfach zu steigern. Jene, die die Einlegesohlen ständig verwenden, erfahren daher eine deutliche Steigerung des Energieniveaus sowie des Gesamttonus des Organismus.

Gleichzeitig erhöht sich die Energieaufnahmefähigkeit der Zellen (Akkumulationsfähigkeit) um 35-40%, die Proteinproduktion um 70-75% und verbessert sich die Kalziumaufnahme, besonders wichtig bei Osteoporose.

Bindegewebe strafft sich, Brüche heilen schneller, besonders wichtig für ältere Menschen und schwache Ströme verbessern die Blutversorgung des Gewebes.

Im Zuge der Forschung wurde festgestellt, daß die Metalle, aus denen die Wirkeinsätze der Einlegesohlen bestehen, in Wechselwirkung mit dem Biofeld des Menschen Felder erzeugen, die die Abwehrfunktionen des Organismus aktivieren (Galvanotherapie).

Mit den Fußsohlen in Berührung stimulieren die Einlegesohlen (Elektroden) unter dem Einfuß des menschlichen Biofeldes die den menschlichen Körper umgebende elektromagnetische Komponente (Energiehülle) über die Entsprechungen der jeweiligen Energiezentren und Nervenenden an den Fußsohlen.

Auf der stofflichen Ebene werden die Organe angeregt, deren Nervenenden eine Entsprechung auf den Fußsohlen haben.

Diese Anregung fördert Durchblutung der Prostata bei Männern und Eierstöcken bei Frauen, welche eine Projektion des ersten Energiezentrums sind, das eine energetische Entsprechung auf den Fußsohlen hat. Die Blutversorgung der Wirbelsäule wird belebt und durchblutungsbedingte Störungen korrigiert.

Dies ist besonders wirkungsvoll bei Osteochondrose, Hexenschuß sowie zur Linderung und Beseitigung von Schmerzen infolge von Muskelverspannungen, Bandscheibenvorfall und Rückenmarksverletzungen.

Einlegesohlen »BA-KA« sind ein wirkungsvolles Mittel zur Vorbeugung und Behandlung von Prostatitis, Dysfunktion der Eierstöcke sowie einiger Formen durchblutungsstörungsbedingter Impotenz.

Der menschliche Organismus ist selbstversorgend und imstande sämtliche für seine Lebensfunktion notwendigen Hormone und Substanzen herzustellen. Ein Zuführen von Medikamenten, auch dann, wenn dies dringend erforderlich ist, greift in die natürlichen Mechanismen des Organismus ein und beeinträchtigt das Immunsystem.

Die heutige medikamentöse Therapie basiert auf einer Verwendung von dem Krankheitsbild entgegengesetzten Symptomen bewirkenden Stoffen. Beispielsweise steigt bei einer Erkältung die Körpertemperatur, wobei temperatursenkende Mittel verabreicht werden. In Wirklichkeit tritt jedoch die Heilwirkung nicht durch eine direkte Beeinflussung der Krankheit durch das verabreichte Medikament ein, sondern besteht aus der Mobilisierung der Organismus eigenen Schutzfunktion, aus der Abwehrreaktion des Immunsystems gegen die dem Organismus zugeführte Chemikalie.

Das Hormonsystem schützt den Organismus vor dem Einfluß schädlicher Faktoren und sondert negative Prozesse unterdrückende Hormone ins Blut ab. Die therapeutische Wirkung tritt hier also nicht aufgrund der Wirkung des Medikaments, sondern infolge der Abwehrreaktion des Immunsystems ein. Eine solche Behandlungsweise entspricht nicht der Natur des Organismus und führt unweigerlich zu einer Erschöpfung des Immunsystems und Immunschwäche.

Eine richtige Behandlung darf das Immunsystem nicht erschöpfen, sondern sollte dieses stärken, indem sie das Energieniveau des Organismus erhöht und auf natürliche Weise den Zustand des Nerven- und Hormonsystems mithilfe der Mechanismen die die Natur des Menschen selbst hierzu bereithält verbessert.

Einlegesohlen »BA-KA« sind ein solches Mittel das die Ursache der Erkrankung beseitigt, infolgedessen sich die Krankheit zurückbildet.

KONTRAINDIKATIONEN

Eine Verwendung der Einlegesohlen bei Epilepsie wird nicht empfohlen

Bei schweren Formen der Thrombophlebitis ist Verwendung von Einlegesohlen mit Kupfer-Zinkeinsätzen nicht zu empfehlen

GEBRAUCHSANWEISUNG



Einlegesohlen »BA-KA« sind für den täglichen Gebrauch von sowohl Männern als Frauen bestimmt

Die Einlegesohlen können ohne Einschränkungen Tag und Nacht getragen werden

Die Einlegesohlen sollten mit der gelöcherten Seite nach oben dicht an der Fußsohle anliegen

Einlegesohlen »BA-KA« können in jeder Art von bequemem Schuh getragen werden

Die Einlegesohlen können auch nachts in Baumwoll- oder Wollsocken getragen werden. Ihre Anwendung hat keine zeitliche Begrenzung

Einlegesohlen »BA-KA« sind ein wirksames Mittel dem täglichen negativen Einfluß von Sonnenwind und Magnetstürmen auf Blut und Gefäßsytem entgegenzuwirken

Für eine tief greifende Heilwirkung sollten Einlegesohlen »BA-KA« daher ständig getragen werden – je mehr, desto besser


Die Einlegesohlen sind nicht waschbar

GEBRAUCHSANWEISUNG

Einlegesohlen »BA-KA« sind für den täglichen Gebrauch von sowohl Männern als Frauen bestimmt

Die Einlegesohlen können ohne Einschränkungen Tag und Nacht getragen werden

Die Einlegesohlen sollten mit der gelöcherten Seite nach oben dicht an der Fußsohle anliegen

Einlegesohlen »BA-KA« können in jeder Art von bequemem Schuh getragen werden

Die Einlegesohlen können auch nachts in Baumwoll- oder Wollsocken getragen werden. Ihre Anwendung hat keine zeitliche Begrenzung

Einlegesohlen »BA-KA« sind ein wirksames Mittel dem täglichen negativen Einfluß von Sonnenwind und Magnetstürmen auf Blut und Gefäßsytem entgegenzuwirken

Für eine tief greifende Heilwirkung sollten Einlegesohlen »BA-KA« daher ständig getragen werden – je mehr, desto besser


Die Einlegesohlen sind nicht waschbar

RECHTLICHE INFORMATIONEN


Gesundheitsfördernde Einlegesohlen ТУ 8672-001-54228417-2005

Hersteller: ООО «MITSUFI» 195252 St. Petersburg,
ul. Karpinskogo 36/7, office 58

Garantie: 3 Monate

Sämtliche Rechte zur Herstellung von Einlegesohlen »BA-KA« sowie »Horusstäben« sind durch Patente der Russischen Föderation geschützt


RECHTLICHE INFORMATIONEN

Gesundheitsfördernde Einlegesohlen ТУ 8672-001-54228417-2005

Hersteller: ООО «MITSUFI» 195252 St. Petersburg,
ul. Karpinskogo 36/7, office 58

Garantie: 3 Monate

Sämtliche Rechte zur Herstellung von Einlegesohlen »BA-KA« sowie »Horusstäben« sind durch Patente der Russischen Föderation geschützt

Einlegesohlen
»BA-KA«

Einlegesohlen mit Kupfer-Zinkeinsätzen

Versand inklusive
55,00
EUR
ТУ 8672-001-54228417-2005
Einlegesohlen
»BA-KA«
Einlegesohlen mit Kupfer-Zinkeinsätzen

Versand inklusive
55,00
EUR
ТУ 8672-001-54228417-2005
Einlegesohlen »BA-KA«
Einlegesohlen mit Kupfer-Zinkeinsätzen
ТУ 8672-001-54228417-2005

Versand inklusive
55,00
EUR
Kontaktieren Sie uns
Haben Sie Fragen oder Kommentare zögern Sie nicht uns zu kontaktieren.
+7 901 301 81 07
+7 964 333 29 36
Moscowsky pr. 78-2, Sankt-Petersburg, Russia
Alle Rechte an den Inhalten dieser Webseite gehören
Valery M. Uvarov

Eine Verwendung dieser Inhalte oder Teile der Inhalte dieser Webseite in irgendeiner anderen Weise als der persönlichen Vertrautmachung kann nur mit einer schriftlichen Zustimmung von Valery M. Uvarov erfolgen
Alle Rechte vorbehalten
© 2017 Alle Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt
Click to order
Cart
Ihre Bestellung
Total: 
Name
E-Mail-Adresse
Telefon
Lieferadresse
Schuhgröße & Fußlänge in cm
Datei hochladen
Für nicht-standard Größen bitte Foto mit Maße zufügen