Жезлы Гора

Horusstäbe MONO

Füllstoff – Einzelkristalle aus Quarz
425,00
EUR
Einzelkristalle aus Quarz enthaltende »Horusstäbe« waren das für Heilerpriester bestimmte Instrument. Der durch diese Stabvariante um einen herum erzeugte »Energiekokon« hat einerseits eine harmonisierende und anregende Wirkung auf den Organismus, andererseits ist er Träger und Auslöser im Geiste des Heilers erscheinender mentaler Programme (Bilder). Stäbe dieses Typus sind die »Horusstäbe« KRISTALL und »Horusstäbe« MONO.
Alle Vorteile der »Horusstäbe« mit Quarzfüllung verschiedener Körnung verkörpernd, gibt es bei den »Horusstäben« MONO einige wesentliche Unterschiede:

Erstens wirken »Horusstäbe« MONO stärker auf den Energiestrukturaufbau des Menschen. Daher kann eine Anwendung dieses »Horusstabtypus« bei Menschen mit schwachem Energiesystem zum Auftreten unangenehmer Empfindungen in Problembereichen führen. Dies ist auf eine erhöhte Energieaktivität in der betreffenden Störungszone zurückzuführen. Ist der Bioenergierhythmus eines Energiekanals gestört und seine Leitfähigkeit nur noch unzureichend, kann sich ein mit Schwellungs- oder Druckgefühl in einem Problembereich einhergehender Anstieg des Energieflusses zu Schmerzen entwickeln. Aus diesem Grund ist diese Stabvariante für jene die kürzlich einen Herzinfarkt oder Schlaganfall erlitten haben nicht zu empfehlen.

Zweitens lösen »Horusstäbe« MONO in Wechselwirkung mit dem Energiestrukturaufbau (Aura) desjenigen den Prozeß des inneren Scannens des Organismus aus, worauf der Energiestrukturaufbau des Organismus (innere Arzt) an einer bestehenden Störung im Organismus des Betreffenden zu arbeiten beginnt. Dies ist warum bei einigen, die »Horusstäbe« MONO anwenden, ein Vibrieren oder Zucken in lokalen (Problem-) Bereichen auftritt.

Drittens erzeugen »Horusstäbe« MONO, durch die Wirkung die sie auf den menschlichen Organismus ausüben aufgrund der Homogenität der Kristalle die sie enthalten, um den Körper herum einen Energiekokon aus einer besonderen Art von Energie. Eine Energie, die gut durch Gedanken gesteuert werden kann. Aus diesem Grund wurde Quarz in vielen alten Zivilisationen als heiliges Mineral angesehen und waren jegliche Art von Einzelkristall enthaltender Instrumente ein unverzichtbarer Bestandteil des Lebens und Wirkens der Heilerpriester. Im Wesentlichen sind »Horusstäbe« MONO so etwas wie Gedankenverstärker mit denen sich geistige Energie (Impulse) auf die Umsetzung bestimmter Aufgaben lenken läßt, beispielsweise einen negativen Verlauf im Organismus zu stoppen oder zu unterdrücken. »Horusstäbe« MONO eröffnen besondere Möglichkeiten, doch ist es grundlegend wichtig, daß derjenige, der diese anwendet, die Notwendigkeit erkennt, den Verlauf und die Geartetheit seiner Gedanken zu kontrollieren.

Im Laufe von zwei Wochen regelmäßiger Anwendung (bevorzugt am Meer oder umgeben von Wald) erzeugen »Horusstäbe« MONO um den Betreffenden herum eine Aura (Kokon) von bis zu drei Metern, das Energiegleichgewicht desjenigen vollständig wiederherstellend. Kein anderes derzeit vorhandenes Instrument oder Verfahren kann sich solch erstaunlicher Eigenschaften rühmen. Ein Mensch mit einer solchen Aura vermag es, indem er einen Patienten in sein Energiefeld bringt, das im Organismus des Erkrankten bestehende Leiden geistig, ohne Benutzung seiner Hände (ohne Körperstriche), mittels Gedanken zu beeinflussen, schier durch die Vorstellung was mit dem Organ (Erkrankung) geschehen soll. Dies eröffnet grundlegend neue Möglichkeiten in Diagnose und Behandlung von Krankheiten und der Entwicklung parapsychologischer Fähigkeiten. Indirekt wurde dies an der Polyklinik des Medizinischen Zentrums der Verwaltung des Präsidenten der Russischen Föderation in Moskau beobachtet.

Während eines Versuches mit »Horusstäben« MONO wurde ein Elektroenzephalogramm (EEG) aufgezeichnet. Obwohl sich die Stäbe nur fünf Minuten in den Händen befanden, nahmen die Instrumente Folgendes auf:

  1. Eine sanfte Veränderung der bioelektrischen Aktivität der Großhirnrinde
  2. Eine Abnahme der interhemisphärischen Asymmetrie in den hinteren Regionen
  3. Ein in allen Regionen der Großhirnrinde stabilerer Alpha-Rhythmus mit einer Frequenz von 10 Hz (beachten Sie, daß Alpha-Wellen nur bei Menschen beobachtet werden!)
  4. Eine polymorphe in Amplitude zunehmende Beta-Aktivität in allen Regionen der Großhirnrinde

Nachdem wir die wichtigsten Punkte herausgestellt haben, erläutern wir, was genau mithilfe des Elektroenzephalogramms aufgezeichnet wurde:


Bereits 1953, als er die Gehirnrhythmen untersuchte, schlug William Grey Walter vor, daß »die Sensibilität des Gehirns elektrischen Einflüssen gegenüber sehr wohl für die Verbindung des Menschen mit einem alles uns Umringende durchdringenden Ursprung verantwortlich sein könnte«! Hierbei ist hervorzuheben, daß die Wellenlänge elektromagnetischer Schwingungen der Alpha-Rhythmus-Frequenz dem Umfang der Erde sehr nahe kommt sowie den natürlichen Resonanzen des Erde-Ionosphäre-Systems, in welchem die Wellenlänge der Grundresonanz annähernd dem Erdumfang entspricht.

Die Beziehung zwischen Gehirnrhythmen und elektromagnetischen Feldern innerhalb einer dünnen hohlkugelförmigen Schicht (Wellenleiter), begrenzt durch Erdoberfläche und untere Ionosphäre (nach W.O. Schumann, 1952) untersuchend, kamen Grey Walter und Warren McCullock zu dem Schluß, daß der Alpha-Rhythmus dem "Scannen" mentaler Bilder während man sich im Geiste auf eine Aufgabe konzentriert, entspricht. Im Jahre 1960 zog die Ähnlichkeit der Grundresonanzfrequenz der Erde und des Alpha-Rhythmus des menschlichen Gehirns die Aufmerksamkeit Königs und seinen Mitarbeitern auf sich.

Im Jahre 1924 fanden B.B. Kazhinsky und V.L. Durov heraus, daß »… sich vom Nervensystem ausgesendete Gedankenenergiewellen (elektromagnetische Schwingungen einer bestimmten Frequenz), von diesem aus kugelförmig in alle Richtungen ausbreiten, ein (elektromagnetisches) Wechselenergiefeld an jedem Punkt des umgebenden Raumes erzeugend. Jeder Punkt dieses Raumes (Feldes) bekommt unter dem Einfluß von Gedankenenergiewellen ein Wechselpotenzial. Treffen somit Gedankenenergiewellen auf ihrem Weg auf einen geeigneten Leiter – einen Empfänger (das Nervensystem eines anderen Lebewesens), dann werden diese Wellen im Organismus des Begegneten für Gedankeninformationen charakteristische Schwingungsströme auslösen«.

Diese Schlußfolgerung erklärt wissenschaftlich den Wirkungsmechanismus telepathischer Kommunikation zwischen Menschen, wobei Einzelkristalle enthaltende »Horusstäbe« bei den Priestern als Verstärker dieser Fähigkeiten fungierten.

Von ihrer Geometrie her sind »Horusstäbe« auf die Grundresonanz – die Eigenfrequenz der Erde – abgestimmt. Demzufolge regt selbst eine kurzeitige »Horusstabeinwirkung« auf die psychophysischen Felder sowie den Energiestrukturaufbau des Betreffenden die Konzentration desjenigen auf seine inneren Bilder an und vertieft Trance sowie meditative Wirkung. Bedarf es Hellsehern oft Monate und manchmal Jahre harten Trainings um das angestrebte Konzentrationsniveau zu erreichen, so reduziert sich mit »Horusstäben« MONO die Trainingszeit erheblich und ist die erzielte Wirkung bedeutend tiefer, als mit herkömmlichen Methoden erreichbar ist.

Priester mit gut entwickeltem und gut vorbereitetem Energiesystem verwendeten »Horusstäbe« MONO mit in eine bestimmte Eigenschaften der Stäbe verstärkende Form geschliffenen Kristallen.

Sämtliche »Horusstabtypen« sowie die Materialien für Kupferpads, Magnetaufsätze und Einlegesohlen mit Kupfer-Zink-Einsätzen werden für einen Zyklus von 12 Tagen dem Feld einer eigens hierfür errichteten großen Pyramide ausgesetzt.

Dies verleiht den »Horusstäben« besondere Eigenschaften und ermöglicht eine schnelle und tief gehende Einstimmung dieser auf den menschlichen Organismus.

Im Set enthalten sind:

1 Paar »Horusstäbe« MONO
Gurte zum Anbringen der Stäbe an den Händen in der Nacht
3 Paar Einlegesohlen aus Leder mit Kupfer-Zinkeinsätzen zur Anregung von Basischakra, Wirbelsäule, Prostata (bei Männern), Eierstöcken (bei Frauen) sowie Nebennieren
Lederetui zur Aufbewahrung der Stäbe
Umverpackung aus Karton
Echtheitszertifikat
Einen Auszug aus dem Buch »Wands of Horus« mit Gebrauchsanweisung in Englisch als PDF-Datei finden Sie hier unten zum Download (sobald die deutsche Fassung verfügbar ist, wird sie an dieser Stelle bereitgestellt)
Sämtliche »Horusstabtypen« sowie die Marken »Жезлы Гора« und »Wands of Horus«, alle Pyramidenvarianten als auch die Einlegesohlen mit Kupfer-Zinkeinsätzen sind durch Patente der Russischen Föderation geschützt und mit allen notwendigen Zertifikaten versehen.
Hygienezertifikat zu den »Horusstäben« sowie den Einlegesohlen mit Kupfer-Zinkeinsätzen
Kontaktieren Sie uns
Haben Sie Fragen oder Kommentare zögern Sie nicht uns zu kontaktieren.
+7 901 301 81 07
+7 964 333 29 36
Moscowsky pr. 78-2, Sankt-Petersburg, Russia
Alle Rechte an den Inhalten dieser Webseite gehören
Valery M. Uvarov

Eine Verwendung dieser Inhalte oder Teile der Inhalte dieser Webseite in irgendeiner anderen Weise als der persönlichen Vertrautmachung kann nur mit einer schriftlichen Zustimmung von Valery M. Uvarov erfolgen
Alle Rechte vorbehalten
© 2017 Alle Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt
Click to order
Cart
Ihre Bestellung
Total: 
Name
E-Mail-Adresse
Telefon
Lieferadresse
Schuhgröße & Fußlänge in cm
Datei hochladen
Für nicht-standard Größen bitte Foto mit Maße zufügen